reflections

Hör auf damit...

Du sagtest mir, dass du so den ganzen innerlichen Schmerz vergisst. Indem du dir äußerlichen zufügst? Du weißt, dass ich keine Ahnung von dem habe, was du durchmachst. Du sollst aber auch wissen, dass ich das genauso gut weiß wie du. Du weißt, ich kann es nicht verstehen, aber ich versuche es nachzuvollziehen.Es tut weh. Dir. Mir. Du fragst mich wieso es MIR weh tut? Weil du mir wichtig bist. Weil ich dich mag.Genau SO wie du bist. Du brauchst dich nicht zu verstellen. Nicht bei mir. Du sollst wissen, dass ich auch leide, wenn du leidest und dass ich um dich weinen muss, wenn ich weiß, dass du nicht mehr weiter willst. Du hast mehr Kraft als du denkst. Gib nicht auf! Wenn du einmal am Boden bist, nicht weiter kannst und glaubst immer weiter in ein schwarzes tiefes Loch zu stürzen, wo du von alleine nicht mehr hinaus kommst, dann nimm meine Hand und ich werde dir helfen. Ich glaube an dich. Du kannst es schaffen damit aufzuhören, du musst es nur wollen.

An einen neu dazu gewonnenen  Freund

1.9.08 20:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung